Startseite
About the association
Architekturpreis 2017
Architectural Award
Veröffentlichungen
Ausstellung
News
Service
Veranstaltungen
FAQ
TUM DeSal Challenge
Hochschulpreis
Snow Cover Mapping
DETAIL Green Book
Intersolar Europe
RENEXPO Poland
RENEXPO BiH
RENEXPO PV
Über den Verein Sonne in der Schule Solardach Messe München Förderprojekte Impressum
Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik
2017
Jury
u. a.

Prof. Dr.-Ing. Gerd Becker (Mitglied des Vorstands, SeV)

M. Arch. UCB/dipl. Arch. ETH SIA Beat Kämpfen (Kämpfen für Architektur, Zürich)

Prof. Dr.-Ing. Architekt BDA Roland Krippner (Technische Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm)

Dr.-Ing. Bruno Schiebelsberger (Vorstandsvorsitzender SeV)

Dipl.-Ing. Jakob Schoof (DETAIL)

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ulrich Wagner (Technische Universität München)
Ausschreibung
Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik 2017

Solarenergieförderverein Bayern (SeV) lobt zum 7. Mal den mit 27.000 Euro dotierten Wettbewerb für architektonisch und technisch anspruchsvolle Solaranlagen aus

Die Solarenergienutzung in und an Gebäuden ist im Rahmen des energieeffizienten Bauens ein zentrales Thema. Solartechnische Systeme sollten selbstverständliche Bestandteile innovativer Gebäudehüllen wie auch Bausteine energetischer Sanierung sein.

Die Aufgabe besteht darin, für diese technischen Neuerungen adäquate gestalterische Umsetzungen zu finden. Architekten können – durch eine architektonisch und technisch anspruchsvolle Gebäudeintegration von Solaranlagen in Dach und/oder Fassade – die Sensibilität für die Verbindung von Gebäude und Solartechnik bei Bauherren und breiter Öffentlichkeit steigern und somit regenerativen Energien zu einer weiteren Verbreitung verhelfen.

Zur Erhöhung der Akzeptanz und zur weiteren Verbreitung des Themas lobt der SeV den Architekturpreis "Gebäudeintegrierte Solartechnik 2017" aus.

Teilnahmeberechtigt sind weltweit alle Architekten, Eigentümer/Betreiber und Solartechnik-Unternehmen – privat oder gewerblich, industriell oder öffentlich – von mindestens einer Solaranlage (Solarstrom und/oder Solarwärme), die einen wesentlichen Bestandteil des Gebäudes bildet. Die Inbetriebnahme, d. h. die nachweisbare erste Energielieferung dieser Anlage, muss im Zeitraum 01.01.2014 bis 30.06.2017 erfolgt sein.

Der Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 31. Juli 2017.
Der 1. Preis ist mit 15.000 Euro dotiert, weitere 10.000 Euro sind für Anerkennungspreise vorgesehen, zusätzlich 2.000 Euro werden für eine studentische Arbeit bereit gestellt.
Die Teilnahmeunterlagen sind hier herunterzuladen.

Download 1:  Teilnahmeunterlagen Wettbewerb  [258 kB]





Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik 2014

Der Solarenergieförderverein Bayern e. V. (SeV) lobte auch 2014 den „Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik“ aus. Insgesamt 151 Arbeiten aus 21 Ländern, von den USA über zahlreiche europäische Staaten bis nach Neuseeland, wurden für den Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik 2014 eingereicht.

Der mit 15.000 Euro dotierte Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik 2014 ging an René Schmid Architekten, Zürich, für den Neubau eines Ausstellungs- und Eventgebäudes. Die Umweltarena in Spreitenbach im Schweizer Kanton Aargau zeigt neue gestalterische Lösungen in Kombination mit einem avancierten Energiekonzept.

Die Anerkennungspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) gehen an Ackermann und Partner Architekten BDA für die Überdachung des Carports des Abfallwirtschaftsbetriebs München, an Jourda Architectes für die Sanierung der Halle Pajol in Paris, an Richter Dahl Rocha & Associés Architectes für das SwissTech Convention Centre in Lausanne, an Mirlo Urbano Architekten, Zürich, für ein Einfamilienhaus im schweizerischen Glattfelden und an Alex Buob für die Sanierung der katholischen Kirche in Heiden im Kanton Appenzell Ausserrhoden. Den Preis für eine studentische Arbeit (ebenfalls dotiert mit 2.000 Euro) erhielt das Team Rooftop, Berliner Studenten der Universität der Künste und der Technischen Universität, für das Project Rooftop zugesprochen.

Download 1:  Ergebnisse des Wettbewerbs  [1345 kB]


Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik 2011

Der Solarenergieförderverein Bayern e. V. (SeV) lobte 2011 den „Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik“ aus. Die Wettbewerbseinreichungen 2011 zeigen, dass sich mittlerweile verstärkt Architekten mit Solartechnik beschäftigen. Bei den Gebäudetypen dominiert der Wohnungsbau weiterhin, insgesamt ist das Spektrum der Bauaufgaben aber weit gestreut. Erfreulich zu verzeichnen ist im Kleinwohnungsbau – einschließlich einer Reihe von Musterhäusern – eine qualitativ positive Entwicklung bei den architektonischen wie auch technischen Lösungen. Verstärkt wird sich mit der Integration von Solarkollektoren in die Gebäudefassade beschäftigt. Die Solartechnik findet in Installationen im öffentlichen Raum wie auch aktiven Medienfassaden Eingang.

Download 1:  Ergebnisse des Wettbewerbs  [1027 kB]


Europäischer Preis Gebäudeintegrierte Solartechnik 2008

Rückblick
Der Solarenergieförderverein Bayern e. V. (SeV) lobte 2008 den Europäischen Preis „Gebäudeintegrierte Solartechnik“ aus. Neben der architektonischen Gesamtqualität bewertete die Jury vor allem die Tatsache inwieweit die Solartechnik gestaltprägend eingesetzt ist. Dabei wurden neuartige Ansätze im Gebäudekonzept (welcher Beitrag auch innerhalb des Gebäude-/Nutzungstyps) und Solartechnik (innerhalb des gesamten haustechnischen Systems) ebenso gewürdigt, wie der gesamtgesellschaftliche “Signal-Charakter”. Den eingereichten Arbeiten (mit großen Unterschieden in der architektonischen Qualität) lagen hinsichtlich der Bauaufgabe sowie Standortfrage und technologischem Standard die unterschiedlichsten Randbedingungen zugrunde: Die Bandbreite reicht von relativ einfachen Einfamilienhäuser bis zu sehr komplexen Institutsgebäuden.

Download 1:  Protokoll der Jurysitzung  [273 kB]
Download 2:  Dokumentation der Ergebnisse des Wettbewerbes  [844 kB]